Projekte

In meinen Umsetzungsprojekten werden die Sichtweisen der Zielgruppen – sei es die Bevölkerung oder Akteur*innen aus der Praxis – berücksichtigt:

01 Locarno frame 657

Erfolgreicher Objektschutz - Strategien zum Schutz vor Überschwemmungen (2019–2021). Social Learning Videos. Im Rahmen des Pilotprogramms Anpassung an den Klimawandel wurden in Zusammenarbeit mit Franziska Schmid, RisikoWissen, drei praxisnahe Filme für Hausbesitzer*innen und Planer*innen produziert und in den Netzwerken eingesetzt. Finanziert von BAFU, Kantonen Zürich, Tessin und Luzern sowie Schweizerischer Versicherungsverband und Kantonale Gebäudeversicherungen.

02 hochwasser titel BAFU

Umsetzung – Gefahrenkarte aus Sicht der Bevölkerung (2006–2008). Beitrag zur Ereignisanalyse Hochwasser 2005. Beratung und wissenschaftliche Begleitung des Projektes. Projektleitung und wissenschaftliche Bearbeitung Franziska Schmid, GIUB Universität Bern. Im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt BAFU.

01 3. Standort Beobachtung

Biodiversität in der Landwirtschaft fördern (2019 bis 2023). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Unterstützt durch Schweizerische Vogelwarte Sempach und Schweizer Bauernverband. Projektstand: Finanzierungsphase.
Möchten Sie das Projekt mitfinanzieren oder in der Begleitgruppe mitwirken?
Souhaitez-vous cofinancer le projet ou adhérer au groupe d’accompagnement ?

02 vlcsnap 2020 12 21 09h06m31s427 2 2

Strategie Pflanzenschutz - Gemeinsam besser werden (2019–2021). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Drei Filme initiiert vom Schweizerischen Bauernverband SBV. Finanziert von BAFU, BLW, den Kantonen Aargau, Bern, Baselland und Thurgau sowie dem Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerfachleute VSA.

03 1 coltiviamo FINAL.00 04 56 21.Still018

Erfolgreiche regionale Vermarktung (2018). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Drei Filme initiiert von AGRIDEA. Finanziert von BLW, Kantone Graubünden, Wallis, Luzern und Nidwalden, Schweizerische Milchschafzucht Genossenschaft SMG, Schweizerischer Schafzuchtverband SSZV, alpinavera sowie die Göhner Stiftung, Sur-la-Croix Stiftung, Albert Koechlin Stiftung und Suyana Stiftung.

04 vlcsnap 2020 12 23 11h31m57s068 2

Produkte aus Ziegenmilch: Eine Nische mit Zukunft für den Kanton Graubünden? (2017). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Ein Film initiiert vom Kanton GR, Plantahof und alpinavera.

05 vlcsnap 2014 08 06 17h35m29s104

Von Älplern für Älpler - Erfolgreiche Weideführung und Weidepflege (2013). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Drei Filme im Auftrag von AlpFUTUR. Finanziert von Berghilfe, BAFU, Pro Natura, Soltierra Stiftung, den Kantonen Bern, Graubünden, Luzern und Glarus sowie der Korporation Uri.

05 vlcsnap 2014 08 06 17h35m29s104

Biobergackerbau hat Zukunft (2013). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern» Ein Film im Auftrag von Plantahof, Bio Grischun und Gran Alpin.

01 NFP 61 Haeberli Still 11

Leiterin Wissensaustausch beim Nationalen Forschungsprogramm «Nachhaltige Wassernutzung» NFP 61 (2009–2014).

01 vlcsnap 2016 12 09 14h57m24s750

Verborgene Leistungen alpiner Böden (2015–2016). Social Learning Videos. Neun Kurzfilme im Auftrag des BAFU. Fachleute aus Österreich, Frankreich und der Schweiz erzählen von den verborgenen Leistungen alpiner Böden.

02 vlcsnap 2015 07 18 13h30m01s611

Erfolgsgeschichten für eine schonende Bodennutzung (2001–2010). Social Learning Videos «Von Bauern für Bauern». Neun Filme im Auftrag von BAFU, BLW und allen Schweizer Kantonen.

03 Rouen COST Geburi Judith Italien Ferien 05 016

Wiederverwendung von abgetragenem, sauberem Boden in der Landwirtschaft (2009). Erarbeitung der Grundlagen für die Entwicklung eines Akteur-orientierten Lösungsansatzes. Wissenschaftliche Mitarbeit Karina Liechti. Im Auftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft BLW.

COST Action 634 On- and Off-site Environmental Impacts of Runoff and Erosion (2005–2008). Eingabe und Co-Betreuung von zwei Dissertationen in Zusammenarbeit mit dem Centre for Development and Environment (CDE) der Universität Bern (Stephan Rist, Hanspeter Liniger, Karl Herweg) und der Forschungsanstalt agroscope (Volker Prasuhn).

Kriterien und Richtlinien zur Beurteilung von Bodenverdichtungen (2000). Begleitung und Beratung für einen Workshop zur Herleitung von qualitativen Kriterien für Feldbeurteilungen. Im Auftrag von Dr. Silvia Tobias, ETH Zürich.